Amphibienschutz vor Ort

Betreuung von Amphibienschutzzäunen in der Gilletstraße

Foto: NABU Landau
Foto: NABU Landau

Die FÖJler der NABU-Ortsgruppe Landau-Stadt helfen in den Monaten Februar und März tatkräftig beim Aufbau der Amphibienschutzzäune in der Südpfalz.

Die Schutzzäune werden mit Beginn der Krötenwanderung zusammen mit  der NABU Regionalstelle Süd und ehrenamtlichen Helfern aufgestellt und betreut. Jeweils morgens und abends werden die in den Boden eingelassenen Eimer kontrolliert und die Kröten über die Straße zu ihrem Laichgewässer getragen. Nach der Krötenwanderung werden die Zäune wieder abgebaut.


Vogelschutz vor Ort

NABU Landau betreut Nistkästen für Turmfalke und Schleiereule

Foto: Werner Kern
Foto: Werner Kern

Fünf Brutkästen für Turmfalken und Schleiereulen hat der NABU Landau an verschiedenen Orten installiert: In zwei Kirchtürmen, einer Scheune, einem Wohnhaus und am Naturschutzzentrum Hirtenhaus. Vier dieser Kästen sind mit einer Webkamera ausgestattet, so dass die Mitarbeiter des Hirtenhauses zusammen mit Kindergruppen aus den Paten-Kindergärten in Mörzheim, Wollmesheim und Wollmesheimer Höhe die Entwicklung vom Ei zum flüggen Jungvogel erleben können.

Im Jahr 2011 begrüßte das Hirtenhaus-Team seinen ersten Falken-Nachwuchs am Naturschutzzentrum Hirtenhaus seit der Anbringung des Nistkastens vor über 20 Jahren.

Vogel des Jahres

Foto: NABU/F.Derer
Foto: NABU/F.Derer

Die Dohle lebt in Dörfern und Städten ganz nah in unserer Nachbarschaft. Besonders gern nistet sie in Schornsteinen und Kirchtürmen. Weil jedoch immer mehr Brutnischen verschlossen werden, gerät die intelligente Vogelart in Wohnungsnot. Der NABU und sein bayerischer Partner, der Landesbund für Vogelschutz (LBV), möchten die Dohle schützen und haben sie daher zum Vogel des Jahres 2012 gewählt.

 

Mehr zum Vogel des Jahres


Aktiv für mehr Artenvielfalt

Tipps zum Artenschutz zum praktischen und sofortigen Umsetzen

Laut einer Eurobarometer-Umfrage empfinden mehr als 90 Prozent der Europäer eine moralische Verpflichtung, die biologische Vielfalt zu erhalten. Und sie haben Recht! Der Mensch braucht sauberes Trinkwasser, reine Luft, gesunde Nahrung, gutes Klima und eine lebenswerte Umwelt. Doch diese Service-Leistungen der Natur gibt es nicht ohne Schutz der biologischen Vielfalt. Damit schützen wir auch uns selbst.

 

Tipps zum Artenschutz