Die FÖJler 2020/2021


von links nach rechts : Leander, Sylvain und Clément


Mein Name ist Leander Garrecht, komme aus Karlsruhe und ich bin 18 Jahre alt. (Auf dem Bild links)

 

Ich habe 2020 mein Abitur geschrieben und wollte danach ein Jahr etwas Praktisches für den Umweltschutz  leisten. Die Arbeit draußen macht mir, trotz Kälte, immer noch sehr viel Spaß. Aber auch andere Tätigkeiten, wie die Umweltbildung mit Kindern oder das Bohren von Bienenhölzern, sind interessant und bereiten mir Freude. Dabei  lerne ich selber neue Fähigkeiten kennen, die mir in Zukunft helfen, meine Berufswahl zu vereinfachen. Zusammenfassend bin ich mit meiner Entscheidung, ein FöJ zu machen, sehr zufrieden und freue mich noch auf schöne Monate beim NABU Landau.

 


Hallo, ich heiße Sylvain Leloup. 

 

Ich komme aus Frankreich, um genauer zu sein aus dem Süden. Es ist wichtig, dies anzugeben, da Sie sich sonst möglicherweise nicht vorstellen können, wie schwer es mir fällt, mich an die Kälte Deutschlands anzupassen 🥶

Also, ich bin hier beim NABU um ein Deutsch-Französiches Frewilliges Jahr zu erleben, dass heisst : viel draußen in der Natur zu sein, bei jedem Wetter, um Wiesen zu mähen. Das ist die Hauptaktivität und es gefällt mir sehr gut (selbstverständlich, weil es eine Arbeit ist, bei der man Dampf ablassen kann 😂). Ich freue mich darauf, jeden Tag etwas über die Natur zu lernen, ganz egal, ob es sich um einen Pflanzennamen oder um eine neue Kompostierungstechnik handelt. Ich freue mich auch sehr zu sehen, wie sich meine Deutschkentnisse (und auch Apfelkochenkentnisse 😉) am Ende des Jahres verändert haben !


Hallo, ich heiße Clément.

 

Ich komme aus Frankreich und habe Architektur in Straßburg gelernt. Ich bin jetzt Architekt aber ich wollte sehr gerne nach meinem Master-Diplom als Freiwilliger in einem Naturschutzzentrum arbeiten. Im Rahmen dieses Volontariats, wollte ich die Gelegenheit nutzen, meine Deutschkenntnisse zu verbessern und in der Natur zu arbeiten. Bei dem NABU, arbeiten wir viel draußen, um zum Beispiel die Äpfel zu ernten, die Bäume zu schneiden, die Wiese zu mähen und so weiter. Ich arbeite auch gerne handwerklich, deswegen habe ich die Möglichkei hier für den NABU Vogelhäuser, Regale usw. zu bauen. Jetzt wird es Winter, deswegen ist die Kälte angekommen und wir arbeiten weniger draußen. Ich freue mich auf das kommende Jahr ! 


Hier finden Sie unseres Vorstellungsvideo auf Facebook von Nabu Süd- und Vorderpfalz :

 

https://fb.watch/3HiMQpCbSx/

 

oder klicken sie einfach auf das Bild :